Massage

Ihr Ursprung liegt sehr wahrscheinlich im Osten Afrikas und in Asien (Persien, Ägypten, China,). Bereits 2600 v. Chr. finden sich die ersten Erwähnungen beim Chinesen Huáng Dì, der Massagehandgriffe und gymnastische Übungen beschreibt. Es gibt jedoch frühere Nachweise in der indischen Gesundheitslehre und Heilkunst, dem Ayurveda.  Hier wurde schon vor über tausend Jahren mit ätherischen Ölen und Kräutern gearbeitet. Endgültig gelangte die Massage als Therapieform dann durch den griechischen Arzt Hippokrates (ca. 460–370 v. Chr.) und seine medizinische Schule nach Europa. Sie dient auch heute noch zur mechanischen Beeinflus- sung von Haut, Bindegewebe und Musku- latur. Durch gezielten Dehnungs-, Zug-und Druckreiz wird der Körper entspannt. Die Wirkung der Massage erstreckt sich von der behandelten Stelle des Körpers über den gesamten Organismus und schließt auch die Psyche mit ein. Also lehnen Sie sich zurück und entspannen Sie sich bei einer wohltuenden Massage.